info@martinwilbers.de
0951 299 09 802
0151 50 64 67 11

Arbeitgebermarken

Markenarbeit beginnt nicht mit der grafischen Gestaltung. 

Anders sein als andere. Der wichtigste Ankerpunkt für die emotionale Bindung von Kunden und Mitarbeitern ist eine gut entwickelte und exzellent geführte Marke. Das gilt auch für Arbeitgebermarken im Sinne eines konsequenten Employer Brandings. Aber was bedeutet das eigentlich? 

Employer Branding beginnt immer im Unternehmen.

Martin Wilbers

Ganz gleich ob Unternehmens-, Produkt- oder Arbeitgebermarke: Markenarbeit beginnt nicht mit der grafischen Gestaltung. Wichtig ist zunächst die konsequente Arbeit an den Inhalten einer Marke. Der Prozess beginnt immer im Unternehmen. Das eigene Angebot muss dabei ebenso genau unter die Lupe genommen werden wie die Bedürfnisse der jeweiligen Zielgruppen. Der ausgearbeitete Markenkern ist der Kompass für das Markenmanagement im Rahmen des Employer Brandings.

Arbeitgebermarken orientierten sich dabei immer an der zugehörigen Unternehmensmarke. Sie sind keine Parallelwelt, sondern bilden stattdessen weiterführende Inhalte aus, die speziell für die Arbeitgeberpositionierung im und außerhalb des Unternehmens genutzt werden. 

Empirisch gestützt und mit viel Erfahrung entwickeln wir mit Ihnen den Markenkern Ihrer Arbeitgebermarke. Das Ergebnis ist ein praxisorientiertes Markensteuerrad, mit dem Sie im wahrsten Sinne des Wortes die weitere Entwicklung Ihrer Arbeitgebermarke in jeder Situation „steuern“ können.

Sofern Ihre Unternehmensmarke bisher noch nicht über ein sauber ausgearbeitetes Steuerungsinstrument verfügt, auf dem die Arbeitgebermarke aufsetzen kann, stehen wir auch dafür gerne zur Verfügung.